So kommst du an neue Aufträge

Wenn du ganz neu in dem Geschäft bist, kann es manchmal recht schwierig sein, die ersten Aufträge an Land zu ziehen:

Da dich bislang eventuell noch niemand kennt oder du nur wenige Referenzen aufweisen kannst, ist das ein sehr delikater Teil deiner Monteurslaufbahn.

Du hast Glück wenn du heute gestartet bist und nicht gestern!

Momentan ist es so einfach wie noch nie in der Küchenindustriezeit an Aufträge zu kommen, da Monteure aktuell Händeringend gesucht werden.

Kleinanzeigen ist der erste Schritt:

Wenn du gestern gestartet wärst, wäre das werben für dich und dein Unternehmen mit so einigen Kosten, wie zum Beispiel Kleinanzeigen in Zeitungen oder größere Anzeigen in Branchenbüchern, behaftet.

Aber du bist heute gestartet und heute gibt es zahllose Möglichkeiten kostenlos für dich zu werben.

Zuallererst seien die vielen kostenlosen Kleinanzeigenportale in den Augenfokus gerückt:

Die bekannteste kostenlose Anzeigenplattform ist Ebay Kleinanzeigen!

Dort kannst du auch als Unternehmer kostenlose anzeigen aufgeben und tatsächlich wird dieses Portal von allen Portalen am liebsten von potenziellen Kunden durchforstet bzw. geben dort viele Menschen auch einen Suchauftrag, auf um dich zu finden.

FACEBOOK?

Ja, Facebook!

Der US amerikanische Social Medien Mogul ist schon lange nicht mehr das, was viele denken.

Ein Tummelportal für Teens und Jungendliche.

Die jungen Menschen treiben sich lieber auf Instagram oder Pinterest herum und sind normalerweise auch nicht die Zielgruppe, die du anvisierst.

Bei Facebook gilt es schlicht und ergreifend erst mal eine eigene Seite aufzubauen und dort alles was du gutes vollbracht hast zu posten. Bilder von deiner Arbeit und von deinen aufgebauten Küchen. Einsammeln der ersten Likes durch deine Bekannten, Verwandten und Freunde...

Wenn du dort regelmäßig postest wird dein Bekanntheitsgrad pö a pö steigen und Kunden kommen auf dich zu. Das bedingt aber einen langen Atem!

Google nutzen...

Die Geheimwaffe um schnell an Aufträge zu kommen ist der Google Browser:

Einfach mal das Wort Küchenmonteur eingeben und schon öffnet sich eine ganze Welt!

(Es kann natürlich sein - das dies im Jahre 2035 anders aussieht)

Küchenstudios und Küchenkaufhäuser

bringen am schnellsten Aufträge.

Hier heißt es kurz und knapp sich Branchengeschäfte in der Nähe aus dem Internet oder via Branchenbuch (gibt es das noch?) raus suchen, Telefon in die Hand nehmen, dort anrufen und fragen ob Sie gerade Hilfe bauchen!

Darüber hinaus gibt es noch diverse Onlineportale wie wie www.blauarbeit.de oder sogar www.check24.de die dir die Möglichkeit anbieten, Kunden zu generieren.

OK ich aus meiner Sicht halte nicht viel von diesen Vermittlungsportalen, da diese eben auch nur in erster Linie über den Preis verkaufen bzw. du dich nur über den Preis verkaufen musst, um an Aufträge zu kommen. Meistens nutzen auch nur die echten Schnäppchenjäger, diese Form der Vermittlung.

Höherwertige Kundschaft sucht direkt oder kommt ausschließlich über das Empfehlungsgeschäft.